Robin Pluskat, #32, 1. Herren

Wie bist Du zu Eintracht gekommen?

Ich bin durch die damaligen Trainer Nik und Max zurück zu Eintracht gekommen (war zwei Jahre davor schon einmal für ein halbes Jahr bei Eintracht). Ich wollte eigentlich aufhören aber die beiden haben mich dann nochmal überredet, weiter zu machen und zurück zu kommen.

Was war die größte Herausforderung für Dich bisher?

Bei Eintracht war es bis jetzt ganz klar der Aufstieg in der letzten Saison. Wir wollten ihn, nachdem wir den Aufsteig in dem Jahr zuvor verpasst hatten, unbedingt nachholen und haben uns selber auch natürlich viel Druck gemacht.

Was schätzt Du am Team?

Den gemeinsamen Willen zu gewinnen und auch in schlechten Zeiten zusammenzuhalten, um die gesetzten Ziele zu erreichen. Außerdem versteht sich eigentlich jeder mit jedem gut, auf und außerhalb des Platzes.

Wo liegen Deine Stärken? Hast Du eine Schwäche?

Über meine fußballerischen Stärken und Schwächen sollen andere urteilen, da man selber immer eine andere Sicht auf sich hat.
Aber wenn es eine Schwäche gibt, dann sicher das ich absolut nicht verlieren kann. Weder beim Fußball noch zu Hause beim “Mensch ärger dich nicht” 😄.

Versuche doch mal zu beschreiben, wie es sich anfühlt, wenn man das heiß ersehnte Tor schießt?

Das kann ich ehrlicherweise nicht beantworten, seid ich wieder hier bin hab ich noch kein wirklich entscheidenes Tor geschossen 😅.
Aber es ist natürlich immer ein super Gefühl, zu treffen. Aber eine Vorlage ist genau so wichtig, wie das Tor an sich und darüber freue ich mich genauso!

Was wünscht Du Dir für die Zukunft?

Naja was man sich halt so wünscht, in aller erster Linie natürlich Gesundheit. Mit der Mannschaft, dass wir diese Saison auf jeden Fall sicher in der Liga bleiben und natürlich schielen wir alle auf den Pokal. So ein Pokalfinale und Finalsieg wäre natürlich etwas geiles!!!

Dankeschön, Robin, für das Interview! Wir freuen uns, dass Du bei uns bist!

#oneteam #onedream #zusammenhalt #fairness #respekt #toleranz #wirsindfalkensee